Gefühl der Grenze darf nicht heissen:
hier bist du zu Ende, sondern:
hier hast du noch zu wachsen.

(Emil Gött, 1864-1908)

Corona Sprüche & Zitate

Wenn es um das Corona Virus geht, dann geht es um alles, um die Menschen auf der ganzen Welt. Um die Globalisierung, das nie enden wollende Wachstum, die Gier auf Billigprodukte, um Angst, Hoffnung und Zuversicht. Hier erhalten Sie kluge niveauvolle, tiefsinnige und nachdenkliche Texte, Sprüche, Zitate und Gedichte.

Ziele

Auferstehung: Statt ständig Ziele setzen, sofort handeln. Corona hat gezeigt, dass dies sehr wohl möglich ist.

(© M.B. Hermann)

Virus

Die Überheblichkeit des Menschen gegenüber der Natur ist dem Virus völlig egal. Wenn er nichts mehr zu fressen hat, bedient er sich einfach dem Menschen. Die Überheblichkeit sollte uns nicht egal sein.

(© Monika Minder)

Die Krise

Die Krise besteht gerade in der Tatsache, dass das Alte stirbt und das Neue nicht zur Welt kommen kann: in diesem Interregnum kommt es zu den unterschiedlichsten Krankheitserscheinungen.

(Antonio Gramsci, 1891-1937, italienischer Schriftsteller, Journalist, Politiker und Philosoph)

Zuversicht

Zuversicht ist die Gewissheit, dass sich alles erneuern kann.

(© Hanna Schnyders)

Fortschritt

Der Fortschritt sollte auch darin bestehen, Entbehrungen zu erfinden.

(Emanuel Wertheimer, 1846-1916, deutsch-österreichischer Philosoph und Aphoristiker)

Wir fördern Katastrophen

Solange wir Wirtschaftswachstum fördern und die Umwelt, das Klima und Artensterben missachten, werden wir Katastrophen fördern. Auch Pandemien und Seuchen. Viren hüpfen von Tier zu Tier, und wenn keine Tierchen mehr da sind, hüpfen sie vermehrt auf den Menschen.

(© Monika Minder)

Krisen sind Aufgaben

Krisen sind Aufgaben, nicht Strafen. Aufgaben meistern wir gemeinsam besser. Das macht Mut und stärkt für die Zukunft.

(© M.B. Hermann)

Corona-Depression

Man sagt, Tiere, die sich an schwierige Verhältnisse anpassen können, überleben eher. Wie besser wir uns an die Massnahmen anpassen können, wie besser kommen wir durch die Krise. Flexibel denken und handeln hat mich schon durch viele schwierige Situationen und tiefe Krisen gebracht.

Es hilft, wenn wir uns nicht nur auf eine Arbeit fixieren, auf eine Freizeitbeschäftigung..., sondern immer wieder darüber fantasieren, was wir auch noch gerne machen würden oder machen könnten. Wie mehr Möglichkeiten ich im Repertoire habe, wie weniger wird mich eine Krise aus der Bahn werfen. Durch die ausgelebten Möglichkeiten werden wir im Laufe des Lebens immer wie flexibler und können Veränderungen besser annehmen.

Ich muss beispielsweise nicht immer ein Musiker sein, ich kann auch als Handwerker arbeiten. Die haben jetzt Hilfe nötig. Oder in der Pflege, im Verkauf... .Das ist kein Abstieg, das ist Aufstieg, weil es mir wertvolle Erfahrungen schenkt.

(© Beat Jan)

Corona-Gegner

Corona-Gegner jammern herum, wie kleine Kinder, denen die Mutter das Plastikspielzeug weggenommen hat. Fantasielos stehen sie da, verfluchen die Mutter, statt diejenigen, die sie durch Plastikspielzeuge der Fantasie beraubt haben.

(© Monika Minder)

NEUJAHRSWUNSCH

Kein Vorsatz macht einen neuen Anfang, keine Angst. Zuversicht und Liebe brauchen wir viel mehr, den Glauben an uns selbst, Mut und neue Kraft und die Hoffnung, dass auch im Geschehen lassen Wunder wirken können.

(© H.S. Sam)

Es geht etwas um die Welt

Die Leute füllen den Keller mit WC-Papier.
Man könnte meinen, Toiletten würden verboten.
Bin gespannt, was der Weihnachtsmann bringt.
Vielleicht noch mehr Ver- und Gebote.
Wir wägen Vor- und Nachteile von Masken ab,
während die Tannen verdorren.
Mit Kerzen und Liebe hat das nichts zu tun.
Die Geschichte scheint nicht aus ihrer Haut
zu kommen und Angst macht verloren.

(© M.B. Hermann)

Feind

Das Virus ist nicht der Feind, der Mensch in seiner unglaublichen Habgier ist sich selbst der grösste Feind.

(© Beat Jan)

Corona

Es gibt eine Zeit der Stille und
eine Zeit, seine Stimme zu erheben.
Viele Münder reden wahr. Viele unwahr.
Diese Zeit dürfen wir nicht gehen lassen,
ohne sie aus den Nüssen zu schälen.
Ein Wert, der uns erinnern lohnt.
Wie ein Stern, an den wir unser Auge
hängen, weil er nicht zu leuchten aufhört.

(© Monika Minder)

Schützen

Wer sich selbst nicht liebt, wird sich auch nicht schützen. Leider!

(© Milena A.L.)

Krisen entstehen...

Krisen entstehen, wenn das Mass überschritten wird. Oder wäre je ein Fluss über das Ufer getreten, hätte man ihm nicht seinen Raum gestohlen? Hätte je ein Corona- oder anderer Virus zu uns gefunden, wäre weniger Ausbeutung und dadurch weniger Handel? ...

(© Jo M. Wysser)

Unser System

Die Krise ist nicht Corona, sondern unser ganzes System. Es krankt, es hustet, es schnauft, es erstickt... Corona hat uns deutlich gemacht, wie ungerecht unser System funktioniert.

(© H.S. Sam)

Gier nach billig

Durch unsere Gier nach allem, was billig ist (auch Medikamente), wurden viele Produktionen nach China und überhaupt ins Ausland verlegt. Wir haben uns entfremdet von uns selber, von unseren eigenen Ressourcen und Stärken. Das Corona-Virus ist der Schatten unserer Globalisierung, unseres ständigen Wachstums, unserer Gier nach immer mehr und schneller, nach immer weiter, grösser und noch billiger. Jetzt sind wir gestoppt worden, und es ist Zeit, dass wir uns zurücknehmen und uns über andere Werte besinnen.

(© Monika Minder)

Corona-Krise

Ich sehe die Coronakrise als Hinweis auf problematische Entwicklungen im Gefolge der Globalisierung. Vielleicht lernen wir ja, im wahrsten Sinne wieder mehr bei uns zu bleiben und den Glauben aufzugeben, dass man die ganze Welt erobern muss um glücklich zu sein. Das Coronavirus ist auch ein Spiegel. Auch unsere globalisierten Ichs geistern überall herum und zerstören ohne Rücksicht das Alte.

(© Michael Depner, Wuppertal)

Zitat hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Michael Depner.



Typografisches Textbild mit orangem Hintergrund und weisser Schrift

© Bild gedichte-zitate.com, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) gratis genutzt werden. > Nutzung Bilder

Bild-Text

Ein einziger Grundsatz wird dir Mut geben, nämlich der Grundsatz, dass kein Übel ewig währt, ja nicht einmal sehr lange dauern kann.

(Epikur, um 341 v.Chr.-271 n.Chr.)

Transparenz

Aus der Sars Krise haben wir gelernt, dass neben der transparenten Verbreitung von wissenschaftlichen Daten die offene Kommunikation mit der Bevölkerung essenziell ist. Allein das Wissen um die Erkrankung hat damals in Hongkong schon ausgereicht, um die Patienten früher zum Arzt zu bringen.

(© Christian Drosten, 1972, deutscher Viruloge)

Ernst nehmen

Wir müssen das jetzt ernst nehmen. Alle!

(© Milena A.L.)



Katze liegt faulenzend am Boden

© Bild gedichte-zitate.com, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) gratis genutzt werden.

Bild-Text

Wenn es uns geschenkt wird, dass wir im Faulenzen überleben können, dann ist das doch was ganz Wunderbares.

(Peter Heintel, 1940-2018, österreichischer Philosoph)

Krisen

Krisen sind notwendig im Leben für das Wachstum. Das ist ihre schöne Seite. Sie sind nicht nur schmerzlich und anstregend.

(© Jürg Willi, 1934, schweizer Arzt und Philosoph)

Grenzziehung

Corona ist die Grenzziehung, die wir über Jahre nicht mehr vollzogen haben. Im Kleinen wie im Grossen.

(© Beat Jan)

Kultur

Und schon filmt die ganze Unterhaltungsbranche aus der Quarantäne, statt sich zurückzuziehen und darüber nachdzudenken, ob Kultur nur aus Unterhaltung besteht, oder ob sie noch andere Aufgaben hätte.

(© Monika Minder)

> mehr Artikel von Monika Minder zum Thema Corona und Globalisierung

Regional einkaufen

Es reicht nicht, nur regional einzukaufen, wenn Pestizide eingesetzt werden. Wir müssen endlich den Wert von Bio anerkennen.

(© Milena A.L.)

Qualität

Qualität muss wieder an erster Stelle stehen und wertgeschätzt werden.

(© Beat Jan)

Wertvorstellung

Ich denke, dass diese Krise unser Verständnis von Wirtschaft, Globalisierung und unsere materialistischen Wertvorstellungen grundlegend infrage stellt und etliche Menschen ihre Weltanschauungen ändern werden, weil das Schicksal sie dazu zwingt.

(© Karl Andres, Fachpsychologe für Psychotherapie FSP, Bern)

Kleiner werden

Hoffentlich wird jetzt alles wieder ein bisschen kleiner. Auch der Grössenwahn.

(© Monika Minder)

Junge Zuversicht

Der Mensch kann sich zwar auch ohne Krisen entwickeln, wenn er hellhörig für das ist, was an ihn herantritt, sehr häufig aber schiebt er die unangenehmen Dinge von sich weg. Er hofft, dass sie ihm auf diese Weise erspart bleiben. Das kann Jahre so gehen [...], bis eine äußere Veränderung das weitere Aufschieben unmöglich macht. [...] Ihm bleibt keine andere Wahl, als hineinzugehen und Veränderungen zu vollziehen. Oder er wird krank

(© Jürg Willi, 1934, schweizer Arzt und Philosoph)

Ohne Leiden

Ohne Leiden wird der Mensch sich nicht verändern. Und noch dabei ist er träge wie ein Sack.

(© Beat Jan)

Globalisierung

Globalisierung gestalten, bleibt deshalb eine Aufgabe, die sich nur bewältigen lässt, wenn darüber nicht die andere grosse Aufgabe versäumt wird: das Individuum, sich selbst, zu gestalten.

(© Rüdiger Safranski, 1945, deutscher Philosoph, Schriftsteller)

Ökonomische Interessen

Die Menschen dürfen nicht zum Spielball ökonomischer Interessen werden. Sie müssen auch an den erarbeiteten Werten beteiligt werden.

(© Kurz Beck, 1949, deutscher Politiker)

Wiederaufrichten

Die Jahre des Wiederaufrichtens nach ungeheurem Einsturz, das sind die guten Wachstumsjahre der Völker.

(© Hans Carossa, 1878-1956, deutscher Lyriker und Erzähler)

Innehalten

Im Innehalten lernen wir ausruhen und gelassen sein, lernen wir Halt spüren und Sicherheit.

(© Beat Jan)

Produktion einstellen

Wenn die Welt für einige Zeit ihre Produktion einstellen muss, ist das, wie wenn die Natur in den Winterschlaf geht. Einfach nur erholend.

(© Marie A.H.)

Zu extravertiert gelebt

Die meisten Menschen führen ein eher extravertiertes Leben, ein nach aussen gerichtetes Leben. Unsere intravenierte Seite ist völlig verkümmert. Deshalb fällt es uns jetzt schwer, zu Hause zu bleiben, und uns nach innen zu richten. Denn es betrifft uns alle. Jeden einzelnen. Und das macht zuerst Angst. Erst allmählich können wir diesen Wert wieder entdecken und daraus Kräfte schöpfen. Es wird uns gut tun, wenn wir ihn annehmen und künftig vermehrt ins Leben integrieren.

(© M.B. Hermann)

Jede Krise ist

Jede Krise ist ein Geschenk des Schicksals an den schaffenden Menschen […].

(Stefan Zweig, 1881-1942, österreichischer Germanist, Essayist, Novellist, Lyriker und Erzähler)

Krisen

Diese plötzliche Verlagerung aller Kräfte in uns, diese Begegnungen mit der Seele geschehen nur nach vielen Krisen; die meisten Künstler vermeiden diese, indem sie sich ablenken, und das ist der Grund, warum sie es nie fertigbringen, zum Zentrum ihrer Produktivität zurückzukehren, von dem sie im Moment ihres reinsten Impulses ausgegangen sind.

(Rainer Maria Rilke, 1875-1926, österreichischer Lyriker, Schriftsteller, Erzähler)

Notfälle und Krisen

Grosse Notfälle und Krisen zeigen uns, um wie viel größer unsere vitalen Ressourcen sind als wir selbst annahmen.

(William James, 1842-1910, US-amerikanischer Philosoph und Psychologe)

Die Krise entsteht...

Die Krise entsteht, weil kein Maßstab vorhanden ist, an dem sich das wirkliche Bedürfnis einer Ware jederzeit messen und übersehen lässt.

(August Bebel, 1840-1913, deutscher sozialdemokratischer Politiker)

Stoffmasken - Mundschutz

Bequem - modernes Design - für Kinder und Erwachsene - für Mann und Frau

Gesund bleiben, sich und andere schützen, das ist Ehrensache. Darüber muss man nicht diskutieren. Und wenn Gesichtsmasken denn auch noch super gut aussehen, macht es doppelt Freude. Hier gibt es für jedes Outfit und jeden Geschmack tolle Stoffmasken, die sich bequem tragen. Ob im angesagten Line-Art Design, mit Texten, Sprüchen oder mit aktuellen Mustern. Schön stöbern macht unglaublich viel Spass.

schwarzes Malmuster mit Klecksen


Stoffmaske mit Rauten schwarzweiss

Seriöse Links zu Corona Themen

Fehlinformationen zur Covid-19-Pandemie

Wissenswertes zum Thema auf Wikipedia.

Warum die Coronakrise eine Chance ist

Auf der Seite quarks.de gibt es seriöse Informationen.

Gut recherchierte Artikel zum Corona-Virus

Auf der Seite der NZZ, neue Zürcher Zeitung.

Coronavirus Podcast

Auf NDR-Prodcast gibt es Gespräche mit dem Virologen Professor Christian Drosten, sowie seriöse Informationen und Nachrichten zur aktuellen Coronalage.

Krankheit COVID-19, Symptome und Behandlung, Ursprung neues Coronavirus

Auf der Seite des Bundesamtes für Gesundheit BAG

Bücher - Sicherheit - Geschenk-Tipps

So bleibt Ihre Lunge gesund und stark

Abstand halten Aufkleber - Corona Covid 19

Time take us - Bio-T-Shirt mit Spruch

Shirt mit Spruch time takes us


Dieses Shirt gibt es in mehreren Farben, für Männer und Kinder und den Spruch auch auf Geschenkartikeln wie Tassen, Sofakissen, Stofftaschen uvm.



Conny macht Mut in Zeiten von Corona

Menschen Sprüche

Interessante Zitate und kluge Sprüche von und über den Menschen, die Menschen, das Leben und die Sorgen sowie Gedanken im Blog.

Lebenssprüche zum Nachdenken

Tiefgründige Texte, interessante Sprüche über das Leben. Gedanken vieler Denker aus verschiedenen Epochen und Kulturen.

Wissen - Unterricht

Corona 19 Pandemie Wikipedia

Krankheit, Verlauf, Massnahmen, Auswirkungen, Sozikultur, Ökologie, Wissenschaft und Informationstechnik, Kultur, viel Wissenswertes.

Globalisierung Allgemeinbildung

Lerneinheiten in Word und Pdf.

Ursachen und Dimension von Globalisierung

Das Portal für den Wirtschaftsunterricht.

Viren Wikipedia

Erforschungsgeschichte, Eigenschaften, Vermehrung und Verbreitung, Evolution, humanpathogene Viren, Medikamente, Therapien und viel Wissenswertes.

nach oben