Reime Verse Poesie Prosa
Geburtstagsgedichte kurze Geburtstagsgedichte
Liebesgedichte Kindergedichte Lustige Gedichte Englische Gedichte
Weihnachtsgedichte Neujahrsgedichte





  Home Gedichte Zitate Sprüche Kontakt Blog

Abschied Sprüche

Kurze und nachdenkliche Worte, Abschiedssprüche und Gedichte für Trauer oder Trost auszusprechen. Schöne Zitate und Aporismen.

Im ewigen Wandel

Im ewigen Wandel treibend,
liebend -
Was der Wind
in den Sand geschrieben,
ist nicht bleibend.

(© Monika Minder)


Grashalm im Gegenlicht

© Bild Monika Minder, kann für private Zwecke = offline (Karte, Mail) gratis genutzt werden. > Nutzung Bilder

Bild-Text

Wärme, wo wir in Liebe Abschied nehmen.

(© Monika Minder)

Die Tage waren farbig und lachend

Die Tage waren farbig und lachend.
Sie bleiben und andere werden dazu kommen.

(© Beat Jan)

Wenn die Sonne nicht mehr scheint

Wenn die Sonne nicht mehr scheint,
Tragen die Tage Trauer.
Die Liebe hat vereint
Und auch genommen.

(© Monika Minder)

Werden und vergehen

Nur im Wandel können wir werden,
nur im Vergehen kann Neues enstehen.

(© M.B. Hermann)

Du bist mir nah und doch so ferne

Du bist mir nah und doch so ferne
Alles tropft aus dieser Träne.
Sterben und geboren werden
Wozu wären wir sonst auf dieser Erde?

(© Monika Minder)


Sonnenstrahlen im roten Winterlicht

© Bild Monika Minder, kann privat=offline (Karten, Mails, basteln) kostenlos genutzt werden.

Bild-Text

Ich frage nach mir
und lasse deinen
zärtlichen Abstand dir.

(© Monika Minder)

Wenn wir alles verlassen

Und wenn wir alles verlassen,
dann ohne Geld und ohne Erfolg
und ohne Niederlage....

(© Jo M. Wysser)

Sieh, nun ist es aus

Sieh, nun ist es aus
Meine Seele geht nach Haus.
Danke sagt mein Herz
Und verweile nicht beim Schmerz!

(© Monika Minder)

Wir verlassen diese Welt

Wir verlassen diese Welt, wie wir in sie gekommen sind. Nackt und ohne materielle Güter, ohne Lohn und ohne Orden.

(© M.B Hermann)


Rosenblüte in altrosa

© Bild Monika Minder, kann für private Zwecke=offline (Karte, Mail) gratis genutzt werden.

Bild-Text

Der Sommer, der vergeht, ist wie ein Freund, der uns Lebewohl sagt.

(Victor Hugo, 1802-1885)




Als du noch bei mir warst

Als du noch bei mir warst,
war vieles voller Abschied.
Jetzt, wo du nicht mehr da bist,
ist vieles voller Nähe.

(© Monika Minder)

Von allen Dingen der Welt

Von allen Dingen der Welt sind der Himmel und die Erde die grössten, doch tun sie nichts dafür. Wer Grösse besitzt, sucht nichts, verliert nichts und bereut nichts. Er lässt sich von den Dingen nicht beeinflussen.

(Tschuang Tse, 365-290 v.Chr., chinesischer Philosoph)

Manchmal

Manchmal
Verabrede ich mich mit einem Lied
Und spiele mit der Zukunft.
Ich lebe Abschied
Und schmück' mich mit Vernunft,
Denn keine Zeit währt ewig
Keine Blume, die nicht verblüht,
Und wenn der Anfang
Vom neuen Morgen
Mir um die Seele weht,
Dann weiss ich, dass ein Zauber
In jedem Schicksal steht.

(© Monika Minder)

Wenn du bei Nacht

Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust wird es Dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

(Antoine de Saint-Exupéry 1900-1944, französischer Schriftsteller)


Rosenblüte in altrosa

© Bild Monika Minder, kann für private Verwendungen=offline kostenlos genutzt werden.

Bild-Text

Ein Schmerz und ein Zauber liegen in jedem Abschied.

(© Monika Minder)

Je schöner und voller

Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne nicht wie einen Stachel, sondern wie ein kostbares Geschenk in sich.

(Dietrich Bonhoeffer 1906-1945, deutscher Theologe)

Lampen sind erloschen

Lampen sind erloschen
die einmal herrlich bunt.
Traurig ziehen Wochen
meine Seele wund.

(© Monika Minder)

Sei jedem Abschied

Sei jedem Abschied voran, als wäre er hinter dir, wie der Winter, der eben geht.

(Rainer Maria Rilke 1875-1926, deutsch-österreichischer Dichter)

Allein

Ich glaubte nicht allein zu sein
Es gibt dich noch
Wenn auch nur in meinen Gedanken
Und ohne hohe Wellen.

Dass mir dieser Himmel verloren geht
Du meinen Atem nicht mehr brauchst
Wer kann das verstehen?
Ich war einen Gedanken lang nicht alleine!

(© Monika Minder)

Irgendwo blüht die Blume

Irgendwo blüht die Blume des Abschieds und streut immerfort Blütenstaub, den wir atmen, herüber; auch noch im kommenden Winter atmen wir Abschied.

(Rainer Maria Rilke 1875-1926)

Die Zukunft

Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.

(Antoine de Saint-Exupéry 1900-1944, französischer Schriftsteller)

Die Tage tun weh

Die Äste brechen im Schnee
Die Welt liegt trübselig und einsam.
Die Tage tun weh
Und gehen langsam.

Kälte ist tief eingedrungen.
Ich bin allein,
Leuchte Wunden aus
Und bete in den Himmel hinein.

Die Natur hat ihren Triumph
Wir haben keinen.
Sterben braucht Geduld.
Irgendwann beginnt der Schnee zu weinen.

Die Tage tun so weh!

(© Monika Minder)

> mehr Abschiedsgedichte

Sehnsuchtsschmerz

Vertreibe den Sehnsuchtsschmerz und küsse mich. Auf diese Weise nehme ich Abschied von dir.

(Konrad v. Würzburg, ca. 1220-1287, deutscher Lyriker, Epiker)

Sommers Abschied

Abschied nahm des Sommers Pracht,
Der war wohl zu rühmen,
Was er mir auch Leid gebracht
Seit ich sich beblümen
Unter Linden sah den Wald:
Winters lange Nacht nun bald
Meine Schmerzen wieder heilt,
Wenn bei Liebe Liebe weilt.

(Dietmar von Aist 1140-1171, österreichischer Lyriker)

Nachgedichtet von Richard Zoozmann (1863-1934)

> Trost Sprüche

Kurze Sprüche Abschied

Der Weg des Himmels

Der Weg des Himmels ist nicht dauerhaft.
Und doch, wir wissens nicht.

(© Beat Jan)

Freue dich nicht

Freue dich nicht über den, der geht, ehe du den siehst, der kommt.

(Sprichwort aus Ägypten)




Wolken ohne Schatten

Wolken ohne Schatten,
Auf der Südseite aber,
Ist ein Stückchen Himmel
Ttraurig blau.

(Fernando Pessoa 1888-1935, portugiesischer Dichter, Schriftsteller)

Verbindend

Verbindend umso mehr, wo wir uns trennen.

(© Jo M. Wysser)

Es schmerzt immer

Ein Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange darauf freut.

(Arthur Schnitzler 1862-1931, österreichischer Erzähler)

Im Augenblick

Im Augenblick des Zusammenkommens, beginnt die Trennung.

(aus Japan)

> mehr Abschied Sprüche und Gedichte

Textbeispiele Abschied

1. Textbeispiel mit kleinem Gedicht - für Abschied Kollege/in o.ä.

Was du hast, ist viel
Ein Leben bis hierhin.
Was du noch nicht hast, ist viel
Ein neues Leben auf ein Ziel.

(Monika Minder)

Liebe/r ...

Die Zusammenarbeit mit dir war reine Freude. Dein Humor hat uns oft motiviert und uns den Tag und die Stunden versüsst. Wir bedauern, dass du unser Team verlässt. Du wirst uns definitiv fehlen. Wir verstehen jedoch deine Wünsche und finden die Entwicklung super.

Für deinen neuen Lebensweg wünschen wir dir von Herzen alles Liebe und Gute.

In Liebe, das Team ...

(© Textbeispiel und Gedicht Monika Minder)




2. Textbeispiel mit Spruch - Trauer, Trost

Als ich meinen Schmerz auf den Acker der Geduld pflanzte, brachte er die Frucht des Glücks hervor.

(Khalil Gibran)

Liebe/r ...

Ich weiss, heute sind meine Sonnenstrahlen wenig wärmend. Dennoch schicke ich dir viel Liebe, und du sollst wissen, dass ich in diesen Tagen sehr viel an dich denke. Wenn du reden möchtest, ich bin da für dich. Wenn du einfach nur jemanden brauchst, damit du nicht alleine bist, ruf mich ungeniert an. Ich möchte dich begleiten, so gut ich kann.

Ich denke in Liebe an dich und wünsche dir viel Kraft für die Zukunft, deine ...

(© Textbeispiel Monika Minder)

Mehr Abschiedssprüche und Texte:
Trauersprüche
Trost Sprüche

Abschiedssprüche von Goethe

In jeder grossen Trennung

In jeder grossen Trennung liegt ein Keim von Wahnsinn: man muss sich hüten, ihn nachdenklich auszubrüten undzu pflegen.

(Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832, deutscher Dichter)

Der Abschied

Lass mein Aug den Abschied sagen,
Den mein Mund nicht nehmen kann!
Schwer, wie schwer ist er zu tragen!
Und ich bin doch sonst ein Mann.

(Johann Wolfgang von Goethe 1749-1832, deutscher Dichter)

Ganzes Gedicht lesen auf Gutenberg Spiegel:
> Abschied von Goethe

> mehr Goethe Gedichte und Sprüche

Empfehlung

Songvideo Abschied nehmen von Xavier Naidoo.


Kann auch auf youtube.com angeschaut werden.

Abschied Gedichte
Schöne Worte und Texte der Liebe, bei Abschied und Schmerz, traurige Gedichte, Danke- und Liebesgedichte.

Zitate Abschied
Hier gibt es eine Sammlung schöner Zitate zum Thema Abschied und Trennung.

Lebensweisheiten
Schöne Zitate, Weisheiten und Sprichwörter zu verschiedenen Themen des Lebens.

Danksagungen
Liebevolle Worte, Sprüche, Gedichte und Texte.

Geschenk- + Bücher-Tipps

Die Liebe wird bleiben:
Gedichte auf dem Weg durch die Trauer







Alles Gute - Zettelbox:
Mit 48 verschiedenen Sprüchen


Weitere Zitate und Sprüche

Abschied Danke Englische Freundschaft
Geburtstag Liebe lustige Trauer Sms kurze
Glück Sprüche Leben Trost Sprüche zum Nachdenken Weihnachtssprüche Zitate Enttäuschung Hoffnung Hochzeit Neujahrssprüche Winter Valentinstag
Gedichte Ostern Frühling Frühlingsgedichte
Kinder kluge Sprüche Coole Muttertag Sprüche

nach oben

Copyright © by www.gedichte-zitate.com - Impressum - Nutzungsbedingungen - Sitemap