Reime Verse Poesie Prosa
Geburtstagsgedichte kurze Geburtstagsgedichte
Liebesgedichte Kindergedichte Lustige Gedichte Englische Gedichte
Weihnachtsgedichte Neujahrsgedichte
Goethe Schiller Rilke Ringelnatz Nietzsche Wilhelm Busch

Zitat des Tages












  Home Gedichte Zitate Sprüche Kontakt Eigenes
   

Ostersamstag

Schönes Ostergedicht von Christian Wagner und weitere Frühlingsgedichte,
sowie Tipps für Bücher und Geschenke.


Ostersamstag

Wie die Frauen
Zions wohl dereinst beim matten Grauen
Jenes Trauertags beisammen standen,
Worte nicht mehr, nur noch Tränen fanden;

So noch heute,
Stehen als in ferne Zeit verstreute
Bleiche Zionstöchter, Anemonen,
In des Nordens winterlichen Zonen:

Vom Gewimmel
Dichter Flocken ist er trüb der Himmel;
Traurig stehen sie die Köpfchen hängend,
Und in Gruppen sich zusammendrängend.

Also einsam,
Zehn und zwölfe hier so leidgemeinsam,
Da und dort verstreut auf grauer Öde,
Weisse Tüchlein aufgebunden Jede.

Also trauernd,
Innerlich vor Frost zusammenschauernd,
Stehn alljährlich sie als Klagebildnis,
In des winterlichen Waldes Wildnis.

Du Erdenelend aber sollst nicht düstern
Mit deinen rohen tückischen Geschwistern
Die Tempelburgen hoher Gottesstirnen
Der Erdgehügel diamantne Firnen.

(Christian Wagner 1835-1918, deutscher Schriftsteller)


Christian Friedrich Wagner wurde am 5. August 1835 in Warnbronn
(heute zu Leonberg) geboren. Christian Wagner gehört zu den
literarischen Ausseinseitern des späten 19. Jahrhunderts. Seine
Werke sind lyrisch, naturphilosophisch und keinem eigentlichen
Genre zuzuschreiben. Als Autodidakt hat er ein Werk geschaffen,
das von hohem ethischen Wert zeugt.


Christian Wagner - Leben und Werke - Wikipedia




Mehr Gedichte von Wagner
_____________________________________________


Tausendmale werd ich schlafen gehen


Tausendmale werd ich schlafen gehen,
Wandrer ich, so müd und lebenssatt;
Tausendmale werd ich auferstehen,
ich Verklärter in der seligen Stadt.

Tausendmale werde ich noch trinken,
Wandrer ich, aus des Vergessens Strom;
Tausendmale werd ich niedersinken,
ich Verklärter, in dem seligen Dom.

Tausendmale werd ich von der Erden
Abschied nehmen durch das finstre Tor;
Tausendmale werd ich selig werden,
ich Verklärter, in dem seligen Chor.

(Christian Wagner 1835-1918, deutscher Schriftsteller)




Dein ist alles

Dein ist alles, all und jede Wonne,
wenn sie aufgeht, dir als eigene Sonne,
jeder Tag vom Licht emporgetragen,
wenn er aufgeht dir als eigners Tagen.

Dein ist alles, all der Blumen Glühen,
wenn hervor sie aus sich selber blühen.
All die Rosenknospen auf der Erden,
wenn sie Rosen in dir selber werden.

Dein ist alles, was in Tal und Hügeln
lichtvoll sich in dir kann widerspiegeln.
Dein die Himmel selbst und selbst die Sterne,
wenn du Glanz hast für den Glanz der Ferne.

(Christian Wagner 1835-1918, deutscher Schriftsteller)




Nur ein Röslein

Nur ein Röslein fand ich in dem Grase
Auf dem Pfade durch den Wald gewunden,
Wie der Seher auf der Himmelsstrasse
Irgendeine Wunderwelt gefunden.

Und doch bist du Stern der Waldesgassen
Wie du Rose in den Himmelsbreiten
Nur ein Einen und Zusammenfassen
Ungezählter Weltenseligkeiten.

Aber schmerzhaft zuckt mirs nach dem Innern,
Und das Herz will mirs zusammenpressen,
Dass von beiden nur ein kurz Erinnern
Überbleiben soll vor dem Vergessen.

(Christian Wagner 1835-1918, deutscher Schriftsteller)




Wochenkalender

Montag erst. - Entsetzlich! Freudelos
Neu beginnen, wo die Woche schloss.

Dienstag erst. - Entsetzlich! Ohne Sinn
Spinnen fort des Lebens grau Gespinn.

Mittwoch erst. - Entsetzlich! Ohne Ziel
Neu durchspielen das durchspielte Spiel.

Donnerstag.- Entsetzlich! Ohne Gnad
Neu durchmessen den durchmessnen Pfad.

Freitag schon. - Entsetzlich! Wirrer Tand
Neu durchwaten den durchwatnen Sand.

Samstag schon. - Entsetzlich! Ohne Gruss
Ewig wandern um des Hügels Fuss.

Sonntag heut. - Entsetzlich! Wieder neu
Segeln an dem Leuchtturm hier vorbei.

(Christian Wagner 1835-1918, deutscher Schriftsteller)



Weitere Gedichte zur Frühlingszeit
Ostergedichte
Frühlingssprüche









Gute Link-Tipps
______________________________________________



Weisheiten Zitate
Schöne und tiefgründige Lebensweisheiten und Zitate
zu verschiedenen Themen des Lebens.

Ostern Begriffserklärung
Bezeichnungen, Brauchtum, Literatur.

Frühlings- und Ostergedichte
Viele schöne Gedichte rund um den Frühling.





Bücher- und Geschenk-Tipps
_____________________________________________



Die Ostergeschichte.
Meine liebsten Bibelgeschichten







Fröhliche Ostern!:
Das humorvolle Frühlingslesebuch







100 tolle Ideen für Ostern












Weitere Gedichte
_____________________________________________________



Ostergedichte Frühlingsgedichte Sommergedichte
Wintergedichte Poesie Prosa Liebesgedichte
Rilke Gedichte Sprüche Ostersprüche
Hoffnung Sprüche Zitate Muttertag
Reime Verse Goethe Schiller
Ringelnatz Rilke




nach oben






Copyright© by www.gedichte-zitate.com - Impressum - Nutzungsbedingungen - Sitemap