Reime Verse Poesie Prosa
Geburtstagsgedichte kurze Geburtstagsgedichte
Liebesgedichte Kindergedichte Lustige Gedichte Englische Gedichte
Weihnachtsgedichte Neujahrsgedichte
Goethe Wilhelm Busch Nietzsche Ringelnatz Friedrich Schiller

Zitat des Tages


  Home Gedichte Zitate Sprüche Kontakt Eigenes
   

Das Zitat

THEMEN

Abschied
Advent
Angst
Aphorismus
Berühmtes
Buch
Englische
Faust
Freundschaft
Freiheit
Frühling
Gedichte
Geburtstag
Glück
Gott
Herbst
Hochzeit
Krankheit
Kunst
Kurze
Latein
Leben
Lebensweisheiten
Liebe
Lustige
Mensch
Mutter
Nikolaus
Neujahr
Ostern
Satire
Sehnsucht
Silvester
Sommer
Sprüche
Trauer
Valentinstag
Wahrheit
Weihnachten
Winter
Zitate





Eine Definition - eine Textstelle zitieren

Wissenswertes über das Zitat und das Zitieren





Von den meisten Büchern bleiben nur Zitate übrig. Warum nicht gleicht nur
Zitate schreiben? (Stanislaw Jerzy Lec)




Was ist ein Zitat?

Ein Zitat ist


Ein Zitat ist eine wörtlich übernommene Stelle aus einem Text
oder ein Hinweis auf eine bestimmte Textstelle. Ein Zitat ist ein
expliziter Hinweis auf einen anderen Autor.

Auch andere Medien, wie Bilder und Musik, können als Zitat
verwendet werden. Zitate, deren ursprünglicher Kontext verloren
und nicht mehr rekonstruierbar ist, werden zu Fragmenten.

( Zitiert aus Wikipedia - Zitat )



Das Zitat

Ein Zitat, eine wörtlich

Ein Zitat, eine wörtlich angeführte Textstelle. Sie wird gewöhnlich
in Ausführungszeichen hervorgehoben und mit dem Namen des
Autors gekennzeichnet.


Beispiel

"Man muss in Reinheit und mit Liebe seiner Berufung zu dienen
gerecht werden."

(Lew N. Tolstoi 1828-1910, russischer Schriftsteller)

Mehr über die Quellenangaben



Das Zitat

Das Anführen (Zitieren)

Das Anführen (Zitieren) einzelner Stellen oder kleinerer Teile
eines Schriftwerks, Vortrags oder einer Rede ist nach deren
Veröffentlichung zulässig, wenn das Werk, in dem zitiert wird,
eine selbständige literarische Arbeit darstellt.

Ebenso ist die Vervielfältigung erlaubt, wenn einzelne Stellen
eines bereits erschienenen Werkes der Tonkunst in einer
selbständigen literarischen Arbeit angeführt (zitiert) werden
vgl. Urheberrecht.

Gewisse (meist kurze) Zitate, die in die allgemeine Verkehrssprache
übergegangen sind und hier (oft merkwürdig) verändert, wie
Sprichwörter angewendet werden, heissen Geflügelte Worte.

(Aus Meyers grossem Konversations-Lexikon - Quelle zeno.org)




Das Zitat

Geflügelte Worte

Geflügelte Worte ist eine Zitatensammlung des Berliner Oberlehrers
Georg Büchmann, deren erste Auflage im Jahr 1864 erschien und
weite Verbreitung in Deutschland fand.

Bei Homer heisst es:

"schnell von den Lippen des Redenden enteilende, zum Ohre des
Hörenden fliegende Worte."


- Büchner -


Seit Büchners Zitatensammlung erschien, wird der Ausdruck als
Redensart angewandt. Im Sinne von:

- literarisch belegbar
- in den allgemeinen Sprachsatz des Volkes übergegangen
- allgemein geläufig


> mehr über geflügelte Worte








Hier gibt es Zitate
Berühmte Zitate
Zitat des Tages
Kurze Zitate
Kurze Sprüche
Zitate



Link-Tipps

Zitate Lebensweisheiten
Schöne und tiefgründige Zitate Lebensweisheiten.

Zitat.net
Eine grosse Sammlung Aphorismen und Zitate.

Zitieren von Internetquellen
Rechtliche Gesichtspunkte.

Die Zitierfähigkeit der Wikipedia
Interessante Informationen.

Zitat, Zitierregeln, Anmerkungen
Zitieren lernen.

Geflügelte Worte
Eine Liste.

Geburtstagszitate
Schöne Zitate für jeden Geburtstag.








Mehr Zitate

Zitate berühmte Faust Angst Aphorismus Buch
Freiheit Glück Gott Krankheit Kunst Latein
Leben Liebe lustige Mensch Satire Wahrheit
Weihnachtszitate Neujahrszitate Zitat
Sprüche Gedichte





nach oben




Copyright© by www.gedichte-zitate.com - Impressum - Sitemap